Ambronen-Liedertafel

Chorbereich
Chortyp: 
Chorbeschreibung: 

Die Ambronen-Liedertafel stellt sich vor

Die katholische Studentenverbindung Ambronia zu Innsbruck feierte im Mai 1996 das Fest ihres 90jährigen Bestehens. Aus diesem Anlass schlossen sich einige sangesfreudige Mitglieder zusammen, um als Auftakt zu den Feierlichkeiten einen Abend mit studentischem Liedgut zu gestalten: Die Ambronen-Liedertafel war geboren.

Ein Höhepunkt seit dem Bestehen war das von zwei Mitgliedern geschriebene Theaterstück „Eine für alle“, das 1998 und 2006 von Laienschauspielern aus den eigenen Reihen aufgeführt wurde.

Der Chor war in der stärksten Phase mit vier, immer aber zumindest mit drei Stimmgruppen besetzt.

Neben der Pflege des studentischen Liedgutes gehört unter anderem die Gestaltung von Messen zu den Fixpunkten im Jahresprogramm.

Seit September 2015 hat die Ambronen-Liedertafel Ihren Fokus auf eine spezielle Aufgabe gelegt: Die Lieder des österreichischen Kommersbuches, dabei handelt es sich um eine Sammlung von 460 Volks- und studentischen Liedern, werden aufgenommen und auf Tonträger gebracht.